Kategorie: Lohas

Mark Lauren Bodyweight Training 300 Elite Athletes Leaders Workshop
FitnessGesundheitLohas

Mark Lauren, exklusiver Bodyweight Training Workshop

Mark Lauren, der Erfinder des Bodyweight Training, lädt Medienvertreter und Fitness-Blogger ein.

Offenbach am Main, 20. Dezember 2015. Kurz vor Jahresende stattet der international renommierte Fitness Buch Bestseller Autor Mark Lauren seinen Fans in Deutschland einen spontanen Besuch ab und lädt zum exklusiven Workshop ein. Im engen Kreis von ausgewählten Fans und professionellen Athleten wird er zu diesem Anlass sein neues, im kommenden Jahr erscheinendes Bodyweight Fitness Programm vorstellen.

If you want to look like an athlete, train like an athlete

Zitat: Mark Lauren (You are your own Gym)

Die handverlesene Auswahl eingeladener Athleten gehört zu den ersten, die das neue Fitness System von Mark Lauren kennenlernen und unmittelbar an der Entwicklung des Systems mitwirken. Das neue Fitness System soll so von Beginn an optimal an die Lebensgewohnheiten, den Alltag und an die Bedürfnisse einer zunehmenden Fitness und Gesundheit orientierten Gesellschaft angepasst sein. Dazu wird Mark Lauren die Grundlagen des neuen Bodyweight Fitness Programms vorstellen und erläutern. Gemeinsam mit den Athleten wird er Übungen und Workouts entwickeln, die diesem Anspruch gerecht werden.

Mark Lauren, Fitness Bestseller Autor, stellt Fans in Offenbach am Main sein neues Bodyweight Fitness System vor

Medienvertreter und Fitness-Blogger haben im Vorfeld, des unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindende Workshops die Möglichkeit zu einem Vieraugengespräch und zum Interview mit Mark Lauren. Bei Interesse richten Sie Ihre Anmeldung bitte an den Pressekontakt Pierre Schramm. Wir bitten um Verständnis, dass die Zahl an Interviews beschränkt ist. Bitte melden Sie sich daher rechtzeitig an.

Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen.


Veranstaltungsort des Mark Lauren Workshops

Samana Yoga | Rebalancing Life!
Geleitsstraße 68
63067 Offenbach am Main

Veranstaltungsbeginn ist 13:00 Uhr. Bitte finden Sie sich rechtzeitig ein. Ab 13:30 Uhr startet der Workshop unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Der Veranstaltungsort und die Zeit für Interviews mit Mark Lauren vereinbaren wir individuell mit Ihnen. Mark Lauren steht ab ca. 16:45 Uhr für Ihre Fragen zur Verfügung.

Das Samana Yoga wurde 2010 von der Yoga Lehrerin Ramona Lauer gergründet und ist heute ein führendes Yoga Studio Frankfurt und in Offenbach am Main.


Agenda des Mark Lauren Bodyweight Trainings

13:00 Uhr:     Eintreffen der Athleten, die Möglichkeit für Sie Teilnehmerstimmen zu sammeln
13:30 Uhr:     Beginn der Workshops unter Ausschluss der Öffentlichkeit
16:30 Uhr:     Ende des Workshops
16:45 Uhr:     Vieraugengespräche und Interviews (jeweils 15 Minuten)


Pressekontakt

Pierre Schramm
SKA Network GmbH
Kaiserstraße 9
63065 Offenbach am Main

Telefon:        +49 163 743 7737
E-Mail:           pierre.schramm@ska-network.com


Über Mark Lauren

Der gebürtige US-Amerikaner Mark Lauren gehört zu den renommiertesten und erfolgreichsten Fitness Buch Autoren unserer Zeit – sowohl in Deutschland als auch international. Seine Bücher „Fit ohne Geräte“, You are your own Gym“ sowie die „90 Tage Challenge“ haben sich bisher weltweit mehr als eine Millionen Mal verkauft. In den Amazon Bestsellerlisten belegt er seit Monaten die ersten Plätze der Fitness Buch Charts.

Mark Lauren ist ein zertifizierter Sportausbilder beim Militär und hat während seiner Laufbahn über 700 ranghohe Mitglieder der Special Operations auf die extremen Herausforderungen im Ernstfall vorbereitet. Er ist außerdem Triathlet und kämpft im Thaiboxen auf Profiniveau.

In seiner Rolle als Ausbilder entwarf er ein Training, das trotz eingeschränkten zeitlichen, örtlichen und materiellen Möglichkeiten hoch effektiv war und schließlich zu einer 40-prozentigen Reduktion von Verletzungen und Abbrüchen führte. Er überarbeitete alle Trainingsprogramme seiner Schützlinge neu und stimmte das Training ebenso wie den Ernährungsplan individuell auf jeden Soldaten ab. Er wurde vom Kommandeur für Advanced Skills Training speziell dafür ausgewählt, die besten Kandidaten körperlich fit zu halten, sodass sie während der zweijährigen Ausbildung vorneweg marschierten und den Belastungen standhielten.

Sein in der militärischen Praxis erprobtes Wissen gibt er heute in Form von Büchern, DVD, Online Programmen und in Workshops und Seminaren an hunderttausende Fitness orientierte Menschen weiter.


Bodyweight Training Titel Liste

Bodyweight Training Bücher

  • Fit ohne Geräte
  • Fit ohne Geräte für Frauen
  • Fit ohne Geräte Anatomy
  • You are your own Gym
  • Body by you
  • Body Fuel
  • Kraftstoff (Deutsche Übersetung Body Fuel)

Bodyweight Training DVDs

  • Fit ohne Geräte – Das Mobility-Workout
  • Mark Lauren – Fit ohne Geräte – Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht
  • Fit ohne Geräte für Fortgeschrittene – Elite Functional Exercise
  • Mark Lauren – Fit ohne Geräte für Frauen – Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht

Bilder vom Workshop

Mark Lauren Bodyweight Training Workshop 4

Mark Lauren Bodyweight Training Workshop 4

 

Mark Lauren Bodyweight Training Workshop 4

Mark Lauren Bodyweight Training Workshop 4

 

Mark Lauren Bodyweight Training Workshop 3

Mark Lauren Bodyweight Training Workshop 3

 

Mark Lauren Bodyweight Training Workshop 2

Mark Lauren Bodyweight Training Workshop 2

 

Mark Lauren Bodyweight Training Workshop 1

Mark Lauren Bodyweight Training Workshop 1

 

LOHAS - Sinus Millieus
Green MarketingKonsumLohasNachhaltigkeit

LOHAS – umwelt- und sozialethischer Konsum 2.0

Pro & Cons des Lifestyle of Health and Sustainability

Als LOHAS bezeichnet man Menschen, die einen komplexen, teils sehr extravaganten Lebensstil verfolgen. Dieser ist hauptsächlich von dem Prinzip der Nachhaltigkeit und von einem ausgeprägten Gesundheitsbewusstsein geprägt, was sich explizit im Konsum dieses Zielgruppensegments wiederspiegelt. LOHAS bezeichnen sich selbst als moderne Konsumenten, als eine Avantgarde, die aktiv den konsequenten fairen Handel und  den ökologischen Konsum praktiziert und propagiert.

LOHAS sind in der Regel Akademiker und verfügen über ein überdurchschnittlich hohes Einkommen. Dem technischen Fortschritt stehen sie aufgeschlossen gegenüber. Für die meisten LOHAS ist Technologie Mittel zum Zweck, der seinen Beitrag zu ihrer ökologischen und sozialen geprägten Haltung sowie zu ihrem gesunden, vorausschauenden Lebensstil beitragen soll.

LOHAS interessieren sich in besonderem Maße für Gesundheit (ein ganzheitlich gesundes Leben), für ökologische und soziale Belange, für Kunst und Kultur. Viele LOHAS sind ausgesprochene Genießer. LOHAS reisen viel um andere Kulturen und Gesellschaften kennenzulernen. Sie machen Yoga, meditieren und haben eine hohe Affinität zur Spiritualität.

LOHAS sind darauf bedacht, verantwortungsvoll mit den Folgen des Konsums umzugehen. Im Gegensatz zu den LOVOS, konsumieren LOHAS (zum Teil auch sehr ausgiebig). Eine Untergruppe der LOHAS nennt man PARKOS. Bei PARKOS handelt es sich um Menschen, die denselben nachhaltigen und gesundheitsbewussten Lebensstil pflegen, jedoch die digitale Medien und Technologien ausgesprochen intensiv nutzen. Ein nicht unerheblicher Teil der digitalen Avantgarde kann demnach der Gruppe der PARKOS zugeordnet werden.

 

LOHAS Typologien

Wie es nicht den einen Konsumenten gibt, so lassen sich auch die LOHAS in unterschiedliche Typologien eingruppieren. Die Verhaltens- und Zukunftsforschung differenziert derzeit in fünf folgende groben LOHAS-Typologien, wobei es zwischen den definierten Stereotypen selbstverständlich Überschneidungen gibt:

•    verantwortungsbewusste Familienmenschen
•    kulinarisch und im künstlerisch versierte Connaisseurs
•    Gleichberechtigung lebende, offene Weltenbürger
•    Statusorientierten Luxus-Shopper
•    wertkonservativen Moralisten

 

Grüner! Fairer! Und auch teurer? Wie LOHAS konsumieren?

LOHAS stehen sinnbildlich für eine durch Nachhaltigkeit geprägte Konsumkultur. LOHAS ist ein Akronym und steht für  „Lifestyles of Health and Sustainability“. LOHAS achten also beim Konsum auf ökologische und biologische Produkte die energieeffizient und natürliche Ressourcen schonend hergestellt werden, idealerweise aus der Region kommen um lange Transportwege und unnötige Emissionen zu vermeiden und die fair gehandelt werden.

LOHAS stehen Unternehmen, die nicht nach den Grundsätzen von sozialer, ökologischer und ökonomischer Nachhaltigkeit wirtschaften und handeln äußerst kritisch gegenüber. Anbieter, denen sie unachtsamen Umgang mit der Natur, unsoziales Verhalten oder gar  Profitgier nachweisen können meiden sie nicht nur, sie setzen darüber hinaus alles daran, die misslichen Umstände öffentlichkeitswirksam zu propagieren. LOHAS haben oft enormen Einfluss auf ihr privates und berufliches soziales Umfeld. Daher wirken sich kritische Stimmen zu einem Anbieter oder negative Bewertungen über Produkt oft fatal auf dessen Absatz und den Vermarktungserfolg aus.

Ihr (Kauf)verhalten bezeichnen LOHAS selbst als einen aktiven Boykott gegenüber Unternehmen, die ihre Profite über die menschlichen, sozialen und ökologischen Belange stellen. LOHAS sind auch gegenüber Herstellern, die zwar grüne Produkte anbieten, selbst aber nicht ausschließlich grüne Unternehmen sind, äußerst kritisch gegenüber eingestellt. Wie die meisten Konsumenten halten LOHAS nur wenig von den selektiven und augenscheinlichen Nachhaltigkeitsmaßnahmen, wie sie oft von großen, meist internationalen Konzernen unternommen werden.

LOHAS sind in der Regel bereit, deutlich mehr Geld für Bio- & Öko-Produkte auszugeben. Insbesondere dann, wenn diese zu fairen Bedingungen gehandelt und unter sozialverträglichen Aspekten hergestellt werden.

Man sagt LOHAS eine ausgesprochen hohe Kundenloyalität nach. Da bei ihnen in erster Linie nicht der Preis für den Kaufimpuls bestimmend ist, sondern der soziale und ökologische Impact eines Produktes und dessen Herstellers, sind sie diesem und der Marke gegenüber überdurchschnittlich loyal und treu. LOHAS brennen regelrecht für ihre Marken, Hersteller und Händler, denn sie sind davon überzeugt, dass diese einen wichtigen Beitrag zum ökologischen und sozialen Gleichgewicht sowie für einen gesunden Lebensstil leisten.

Wer sich schon mal mit einem überzeugten LOHA über Bio-Produkte, einen vegetarischen oder gar veganen Lebensstil oder über den Einkauf beim Bio-Bauern um die Ecke unterhalten hat, kennt dieses Phänomen. Sie lassen nicht los, bis das Produkt nicht probiert, nicht wenigsten einmal auf Fleisch verzichtet wurde und ein Besuch bei besagtem Bio-Bauern stattgefunden hat. Das macht LOHAS zu wertvollen Helfern, denn sie sind freiwilliger Botschafter vieler grüner Produkte, Hersteller und Händler.

 

LOHAS – alles andere als Müsli-Ökos der 70er

Die LOHAS-Bewegung ist ein Phänomen des 21. Jahrhunderts. Dementsprechend distanzieren sich die meisten Menschen dieser Zielgruppe bewusst von den Antikonsumisten der 70er und 80er Jahre und wollen sich auch deutlich von den Yuppies der 90er abgegrenzt wissen.

Ihr zentrales Motto lautet: „Ich kaufe, also bestimme ich“. Eike Wenzel, Chefredakteur des Matthias Horx‘ Zukunftsinstituts, war Namensgeber der LOHAS und hat deren Entwicklung populär gemacht. Wenzel definiert die Gruppe der LOHAS als  äußerst kaufkräftige Zielgruppe. Er bezeichnet sie als gesellschaftliche Avantgarde, die es versteht, persönliche Bedürfnisse wie Luxus, Design und Genuss mit ökologischer, sozialer und ökonomischer Nachhaltigkeit in Einklang zu bringen.

Laut aktueller Erhebung des GfK ConsumerScan 2013, gehören derzeit rd. 14% aller Konsumentenhaushalte zum harten Kern der LOHAS. Weitere 12% sind gemäß der Studie affin, ihr Kaufverhalten im Sinne einer umwelt- und sozialethischen Konsumhaltung zu ändern.

 

LOHAS 2013 - Anteil Konsumentenhaushalte
(Quelle: Statista.de)

Was vor wenigen Jahren als ideologischer Prozess begonnen hat, gilt in Wirtschaft und Politik mittlerweile als zwingende gesellschafts- und zukunftsfähige Alternative.

 

Der schmale Grad – zwischen umwelt- und sozialethischer Konsumhaltung und Konsumismus

Kon|su|mis|mus [Substantiv, maskulin, bildungssprachlich]: Lebenshaltung, die darauf ausgerichtet ist, das Bedürfnis nach neuen Konsumgütern stets zu befriedigen (Quelle: Duden.de)

In dieser Definition liegt einer der Hauptkritikpunkte am Konsumverhalten der LOHAS. Denn Kritiker mahnen an, dass die Grenzen zwischen den hohen, durch die gesundheitsbewusste, umwelt- und sozialethische Konsumhaltung verursachten Lebenshaltungskosten und einer Konsumismus geprägten Lebensweise in diesem Punkt fließend sind. Manche fragen sich, wie überhöhte Preise für Bio- und Öko-Produkte mit dem Prinzip der sozialen Gerechtigkeit einhergehen können – sehen darin sogar eine bewusste Distinktion der LOHAS gegenüber den finanziell unterprivilegierten Milieus.

Durch ihr Verhalten strebten sie nach wirtschaftlicher Differenzierung und nach exponierter gesellschaftlicher Stellung. Sie wollten sich moralisch vom Durchschnitt abheben, vor allem aber von der Unterklasse, die durch ihre Unwissenheit und aufgrund mangelnder Bildung und fehlender finanzieller Möglichkeiten den Raubbau am Planeten, die soziale Ausbeutung und das Fortschreiten der Industrialisierung der Lebensmittelproduktion weiter begünstigten.

Und so mancher LOHA muss sich diesen Kritikpunkt durchaus gefallen lassen – denn was bringen soziales und ökologisches Engagement beim täglichen Konsum, wenn die eigene Klima- und Umweltbilanz durch ausgedehnte regelmäßige Urlaubsreisen, durch hybride SUVs und durch überdurchschnittlich große  Wohnungen in City-Lage wieder zu Nichte gemacht werden.
So wie es nicht den einen Konsumenten gibt, so sind auch in diesem Punkt nicht alle LOHAS gleich. Doch das Beispiel zeigt, dass ein offener und konstruktiv geführter Diskurs wünschenswert ist und das im umwelt- und sozialethischen Konsum noch viel Entwicklungspotential liegt.

Eine der jüngeren (Weiter)Entwicklungen, präsentiert sich in Form der so genannten LOVOS-Bewegung (Lifestyle of Voluntary Simplicity).

 

Weitere Informationen und Austausch zum Thema umwelt- und sozialethischer Konsum:

Sie interessieren sich für umwelt- und sozialethischen Konsum, die Zielgruppe der LOHAS, produzieren und vermarkten selbst Bio- oder Öko-Produkte und suchen den inhaltlichen Austausch?

 

Dann Rufen Sie uns an!

069 57808077

Wir freuen uns auf Sie!

Pierre Schramm
CEO, SKA Network

 

Copyright Hinweis:

Der Inhalt dieser Seite zum Thema LOHAS ist urheberrechtlich geschützt und geistiges Eigentum der SKA Network GmbH. Wir erteilen hiermit die Genehmigung zum Kopieren und Vervielfältigen des Artikels im Web oder in Präsentationen, sowohl in Teilen oder als Ganzes – bitten aber ausdrücklich um die Nennung der Quelle bzw. um Setzen eines Backlinks auf diese Seite. Vielen Dank.