Mit Anhalten des Booms bei der Verbreitung von Smartphones mit Internetzugang, entwickelt sich mobiles Dialogmarketing zu einem der wichtigsten One-to-One-Marketing-Instrumente. Mobile Marketing ist Dialogmarketing in Reinform. Kein anderes Device bzw. Medium kommt dem Konsumenten, dem Empfänger/Teilnehmer von Kommunikation durchgängig, und zwar über den gesamten Verlauf entlang der Customer Journey, näher, bietet einen höheren Grad an Personalisierung und ist unmittelbarer in Response und Konvertierung.

Mobile Marketing im Einsatz entlang der Customer Journey

Mobile Marketing ist in der Vielfalt an möglichen Maßnahmen, Formaten, Einsatzbereichen, Responswege und Technologien vielfältiger als jedes andere Dialogmarketing Instrument bzw. Medium. Dabei spielen Instrumente und Maßnahmen wie z. B. Mobiles E-Mail-Marketing, Mobile Tagging (QR-Codes, Barcodes, Microsoft Tags, u. v. m.), Location Based Services, Couponing, SMS-Marketing und viele andere eine tragende Rolle.

Die Vorteile des Mobilen Devices liegen auf der Hand – laut einer aktuellen Umfrage von Tomorrow Focus nutzen mehr als 60% der Smartphone Besitzer mit Internetzugang das mobile Internet täglich mehr als 20 Minuten. Das am meisten genutzte Feature / die am meisten verwendete Funktion des Smartphones ist mit 74% die mobile Nutzung von E-Mail, gefolgt vom Abrufen von Wetterinformationen (73%) und mit 72 % die Navigationsdienste (also die sogenannten Alltagshelfer).

Laut der aktuellen AGOF Mobile Facts 2012 umfasst der Kreis der Unique Mobile Users (UMU) bereits 16,5 Mio. Nutzer, die das Internet mobil nutzen. Das entspricht 24,1 % der Deutschen Wohnbevölkerung.

Mit der zunehmenden flächendeckenden Verbreitung der Smartphones wird die Digitalisierung der Kommunikation zum gesellschaftlichen Dreiklang – denn mit Smartphones gestaltet sich Zukunft lokal, sozial und mobil, lassen sich diese drei Dimensionen nahtlos und synergetisch miteinander verschmelzen.

Das Smartphone übernimmt heute eine Vielzahl von Funktionen unseres täglichen Lebens. Es ist permanenter Wegbegleiter (wir sind nahezu 24 Stunden am Tag 7 Tage die Woche erreichbar), es dient der Informationsbeschaffung, ermöglicht die individuelle Interaktion, sowie die Kommunikation mit Einzelnen und Massen gleichermaßen und bietet eine Vielzahl von nützlichen Funktionen und Programmen.

Dementsprechende ist der Einsatz von Mobile Marketing in der Zukunft in vielfältigster Art und Weise unerlässlich. Doch die größten Potentiale spielt Mobile im Kontext von Dialogmarketing (One-to-One Marketing), Handel (M-Commerce und stationärer Handel) und in der Vielfältigkeit seiner Anwendungsformen aus. (vergl. „der gesellschaftliche Dreiklang“).

Sie interessieren sich für die Möglichkeiten von Relationship Marketing?

Rufen Sie uns an:
069 57808077

Oder besuchen Sie uns auf http://ska-network.com und abonnieren Sie unseren Newsletter.

 

Posted by Pierre

One Comment

  1. […] blog.ska-network.com: Was ist mobiles Dialogmarketing? Mobile Marketing ist Dialogmarketing in Reinform. Kein anderes Device bzw. Medium kommt dem Konsumenten, dem Empfänger/Teilnehmer von Kommunikation durchgängig, und zwar über den gesamten Verlauf entlang der Customer Journey, näher blogs.tu-ilmenau.de: Gibt es einen Markt für Mobile Marketing? Die potentielle Zielgruppe für Mobile Marketing wächst. Es gibt kaum noch einen Deutschen, der kein Handy besitzt. Goldmedia Blog: Mobile Media: Der Durchbruch steht erst noch bevor. Vieles spricht also dafür, dass die derzeitigen Positivmeldungen rund um den Mobile Media Markt nur den Beginn einer Entwicklung markieren. Mit den rasant wachsenden technischen Möglichkeiten und immer mehr auf mobile Nutzung zugeschnittenen Inhalten steht der eigentliche Durchbruch erst noch bevor. artundweise.de: Das 1×1 der Applikationen für mobile Endgeräte Was ist eine App? Wie viele Apps gibt es? Wie hoch sind die Downloadzahlen für Apps? Wie sehen die Prognosen aus? mobilbranche.de: Mobile Marketing 2011 – Sieben Handlungsempfehlungen für maximalen Werbeerfolg. Michael Stenberg ist Geschäftsgebietsleiter Mobile bei Yahoo! für Central + Eastern Europe und gibt in einem Gastbeitrag auf mobilbranche.de sieben Handlungsempfehlungen für den maximalen Werbeerfolg im Mobile Marketing 2011. mashup-communications.de: Mit Werbung in mobilen Apps und auf mobilen Webseiten Geld verdienen: Grundlagen, Tipps und Tricks Was bei mobilen Webseiten teils unausweichlich ist, wird auch bei mobilen Applikationen immer offensichtlicher: Die Nutzer sind nur in den seltensten Fällen bereit, für mobile Inhalte Geld zu bezahlen. So ist es nicht verwunderlich, dass die Mehrheit der populärsten Apps über alle Plattformen hinweg kostenlos sind. creazwo.de: 50 Marketing-Tipps für Ihre iPhone App Mobiles Marketing bietet Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten der Kundenansprache. Einer der beliebtesten und effektivsten Kanäle ist die eigene iPhone App. […]

    Antworten

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *